Umsatz versechsfacht

Veröffentlichung - 2022 / 10

Interview mit Christian Peter, CEO Intertec Components

Die schwierige Marktsituation der letzten beiden Jahre schuf großes Potenzial für unabhängige Distributoren: »Den Kunden ist klar geworden, dass die freie
Distribution ein wichtiger Beschaffungskanal ist«, sagt Christian Peter, CEO von Intertec Components. Das Unternehmen konnte die Chance nutzen, musste dafür aber auch einige Prozesse verändern und Investitionen tätigen.

Markt&Technik: Inwieweit hat die Verfügbarkeitssituation Ihr Geschäft beflügelt?
Christian Peter: So einen Schub, den wir in den letzten zweieinhalb Jahren erleben durften,
haben wir noch nie gehabt. Durch unsere Beschaffungsmöglichkeiten haben uns die Kunden
deutlich mehr in Anspruch genommen als in der Vor-Corona-Zeit. Mithilfe unserer engagierten
Mitarbeiter konnten wir diesen Ansturm bewältigen.

Möchten Sie das Wachstum bzw. den Umsatz etwas genauer beziffern?

Wir haben den Umsatz in den letzten beiden Jahren versechsfacht und werden in diesem Jahr, wenn sich der Markt nicht signifikant dreht, deutlich über 50 Millionen Euro ankommen. Das sind starke Zahlen. Aber natürlich mussten wir auch Schwierigkeiten und Probleme meistern. Wenn eine Firma ein überproportionales Wachstum hinlegt, muss sie strukturell und finanziell investieren. Es gab Prozessänderungen, z. B. wurden Customer Service & Operations und Finance & Controlling zu einer großen Abteilung zusammengeführt. Dadurch konnten wir Prozesse straffen. Gleichzeitig sind die Kosten für den Transport und alle Versicherungen immens gestiegen. Wir hatten offen gesagt ein bisschen Glück, dass wir unser neues ERP-System im März 2020 nach zweieinhalb Jahren Evaluieren, Testen und Implementieren gestartet haben, als der Ansturm losging. Zugleich hatten wir auch die Digitalisierung all unserer Prozesse fast abgeschlossen. Wir können mit Stolz sagen, dass wir jetzt sowohl von den Abläufen als auch von der Technik her in der Distribution ganz vorne dabei sind.

...

(Markt & Technik 41/2022; WEKA Fachmedien GmbH)

PDF öffnen und vollständigen Artikel lesen
×